Workshop für Hundefotografie

Theoretischer Teil
  • Kameraeinstellungen
  • Blende – Belichtungszeit – ISO
  • Fokusfunktionen
  • RAW und JPEG-Formate
  • Belichtungskorrekturen
  • Kamera- und Objektivkunde
  • Messmethoden
  • Handhabung der Kamera / Aufnahmetechniken
  • Bildgestaltung
  • Verhaltensmaßnahmen während des Shootings
  • Fragen und Antworten
Praktischer Teil
  • Aufsuchen der Lokalität
  • Kennelernen der Hunde untereinander
  • Portraitaufnahmen unter Anleitung
  • Bewegungsaufnahmen unter Anleitung
  • Fotografieren und Experimentieren
Nachbesprechung
  • Herunterladen und Abspeichern der Fotos
  • Gemeinsame Bildbesprechung und Beurteilung
  • Gedanken- und Erfahrungsaustausch
  • Anregungen
  • Aushändigung des Begleitmaterials
Was sollte zum Workshop mitgebracht werden?
  • Digitale Spiegelreflexkamera
  • Teleobjektiv /Zoomobjektiv (Brennweite mind. 150 mm)
  • Reinigungstücher für Objektive
  • Speicherkarte (mind. 32 GB)
  • Ersatzakku (falls vorhanden)
  • Der Witterung angepasste Kleidung
  • Bedienungsanleitung der Kamera
  • Hundespielzeug und Leckerlies
  • Marschverpflegung / Getränke für Mensch und Hund
  • Alte Regenhose oder Isomatte (bodennahes Arbeiten)
  • Wenn vorhanden: Speicherkartenleser, Laptop/Tablet
  • und natürlich einen Hund und gerne auch einen mit dem Hund vertrauten Helfer (nach dem theoretischen Teil)
  • Der Hund muss haftpflichtversichert sein!

geplante Termine: noch offen (Pandemi bedingt)

Veranstaltungsort: im Keis Plön (Treffpunkt wird rechtzeitig bekannt gegeben)

Kursgebühr: 125,00 € 

Teilnehmerzahl: max. 4 Personen

Interessierte können sich gerne schon unverbindlich melden und einen Platz reservieren.

Der verbindliche Termin wird ca. 4 Wochen vorher bekannt gegeben.

Bei mehreren Teilnehmern finden Anschluss-Workshops statt

Menü